Sperren für Carkner und Hagelin

Die NHL hat erste Konsequenzen aus den zunehmenden überharten Fouls einiger Spieler in den Playoffs, insbesondere am letzten Samstag, gezogen und die Spieler Matt Carkner von den Ottawa Senators und Carl Hagelin von den New York Rangers mit Sperren belegt.

Carkner hatte seinen Gegner Brian Boyle bereits in der dritten Minute des Spieles am Samstag unfair attackiert und auf ihn eingeschlagen, was wohl als Vergeltungsakt für eine Aktion von Boyle gegen Senators Verteidiger Erik Karlsson im Spiel zuvor gedacht war, als dieser auf den jungen Star nahezu grundlos eindrosch.

Rangers Stürmer Hagelin wurde für drei Partien aus dem Verkehr gezogen, weil er mit einem unnötigen Ellbogencheck Ottawa Stürmer Daniel Alfredsson am Kopf verletzte, so dass dieser nicht mehr weiterspielen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *