Trainer-Wechselspielchen

John Tortorella wird neuer Headcoach der Vancouver Canucks.

Was macht eine Franchise, wenn es mit dem sportlichen Erfolg ihrer Mannschaft nicht zufrieden ist? Sie wechselt den Trainer. So auch im Falle der New York Rangers und der Vancouver Canucks. Ein Novum dagegen ist, dass man seine sportlichen Leiter gegenseitig tauscht. Erst vor einigen Tagen hatten sich die Rangers dazu entschieden, den von den Westkanadiern geschassten Alain Vigneault als Headcoach zu verpflichten. Heute Nacht zogen die Canucks nach und gaben bekannt, dass Ex-Ranger John Tortorella die sportlichen Geschicke bei ihnen in der kommenden Saison leiten wird.

Vancouvers Präsident und General Manager Mike Gillis zeigte sich in einer Mitteilung hocherfreut darüber, dass er der Franchise die Dienste von Tortorella sichern konnte:

„John Tortorella hat schon Meisterschaften gewonnen und ist in der Lage aus seinen Spielern das Beste herauszuholen. Ich bin mir sicher, dass er über die Qualitäten verfügt die uns erfolgreich werden lassen.“

Seinen größten Erfolg errang der 55-jährige US-Amerikaner mit den Tampa Bay Lightning als diese 2004 den Stanley Cup gewinnen konnten. Im gleichen Jahr gewann er den Jack Adams Award als bester Trainer der Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *