Nassau Coliseum – Arena der Islanders

Platzanordnung

Zuschauerauslastung

Saison   Zuschauer   in %

2010-11   453.456    68,1
2009-10   522.168    78,1
2008-09   564.697    84,5
2007-08   559.247    83,7
2006-07   528.331    79,1
2005-06   516.973    77,4
2003-04   551.711    82,3
2002-03   612.154    91,6
2001-02   594.787    89,0
2000-01   464.627    69,5
1999-00   399.671    60,0
1998-99   461.576    69,0
1997-98   493.023    74,0
1996-97   512.279    77,0

Neue Mannschaft – altes Coliseum

Das Nassau Veterans Memorial Coliseum ist eine komplett geschlossene, klimatisierte Multifunktionsarena und beheimatet auf Long Island neben den New York Islanders, die New York Saints Lacrosse, die New York Dragons Football, sowie zahlreiche Konzerte, Familienshows, andere Unterhaltungsprogramme und sogar Messen und Tierschauen werden darin abgehalten.

Insgesamt fasst das Stadion bei Eishockeyspielen 16.297 Zuschauer, es hat 32 Luxussuiten und 153 Polstersitze. Eigentümer ist Nassau County (Spectator Management Group). Die geschätzten Baukosten des mittlerweile fast 30 Jahre alten Stadions lagen bei etwa 32 Millionen US-Dollar. Das Gebäude ist 140 Meter lang, 104 Meter breit und knapp 23 Meter hoch. Der Komplex ist etwas im Erdboden versenkt worden, so dass sich die Eisfläche 6 Meter unter der Oberfläche befindet.
Die Lage etwas außerhalb von New York hat den Vorteil, dass den Besuchern am Stadion rund 6.600 Parkplätze zur Verfügung stehen. Besucher ohne Fuhrpark können nach Long Island nur mit dem Regionalzug reisen, der in Manhattan an der Pennsylvania Station abfährt, die sich kurioserweise direkt unter dem Madison Square Garden der Heimstätte des Lokalrivalen Rangers befindet.

Obwohl das Nassau Memorial Coliseum seine strukturellen und akustischen Probleme hat, kann es dennoch lustig sein, zu einem Spiel der New York Islanders zu gehen. Besonders wenn die Rangers zum Lokalderby zu Gast sind, denn die Vermischungen der Fans beider Mannschaften innerhalb der Blöcke wird ganz sicher zu einem ganz besonderen Kick. Lange Zeit war das Nassau Coliseum eine der wenigen Stätten in der NHL, wo man immer Karten bekam. Doch seit dieser Saison, nachdem die Mannschaft von Long Island personell aufgerüstet wurde und es für die Gegner wieder schwer wird, die Punkte zu entführen, hat auch das Zuschauerinteresse zugenommen.

Dem am 29. Mai 1972 eröffneten Gebäude sieht man jedoch sein Alter an. Auf vielen Sitzplätzen hat man eine schlechte Sicht. Insgesamt wirkt die Halle sehr dunkel und die farbliche Gestaltung der Arena tut ihr übriges. Die Franchise hat schon Renovierungsmöglichkeiten diskutiert. Zu diesem Schritt wurde der Verein 1998 fast gezwungen, nachdem eine einstweilige Verfügung betreffend der Sicherheit in der Arena erlassen worden war. Aber man ließ das Team nicht alleine und die NHL half mit eigens eingesetzten Ingenieuren, um die Arena zu untersuchen. Nahezu alles, die Anzeigentafel, die Aufzüge, das Dach, das Eis und die Sitze wurden beanstandet. Auch die Sanitäreinrichtungen waren derart herabgekommen, dass sogar auf mobile Toiletten ausgewichen werden musste. Die stattgefundenen Umbauarbeiten wurde genutzt, um auch die Gänge rund um das Stadion zu erneuern und mehr Essenstände einzurichten. An 14 Stationen werden nun die Fans mit ‚Kulinarischem‘, wie Pizza, Hot Dogs, Popcorn u.ä. versorgt.

Seit dem Eigentümerwechsel an YAHOO! Begründer Charles Wang und die damit verbundene Verstärkung des Kaders werden wieder Hoffnungen geschürt, dass die Mannschaft und ihre Fans bald eine neue schmucke Heimstätte bekommen. Denn trotz der Erfolge, die die New York Islanders dort vor allem in den frühen 80er Jahren feierten, ist die jetzige Halle überholt und veraltet.

Anfahrtsweg zum Stadion

Anschrift:
Nassau Veterans Memorial Coliseum, Uniondale, NY 11553
(516) – 832-4200
Kapazität: 16.297 Zuschauer

Aus nördlicher Richtung kommend:
Nehmen Sie die I-95 bis zum Throgs Neck Expressway, überqueren Sie dann die Throgs Neck Bridge und fahren Sie ca. 6km weiter bis zum Long Island Expressway East (I-495). Nach ca. 10km verlassen Sie den Highway über die Ausfahrt Nr. 38 fahren in südlicher Richtung zur Ausfahrt 31A und schließ bis zur Ausfahrt M4. Das Stadion befindet sich direkt an der Ausfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *