Wells Fargo Center – Arena der Flyers

Platzanordnung

Zuschauerauslastung

Saison   Zuschauer   in %

2010-11   788.419   101,1
2009-10   800.966   100,2
2008-09   801.372   100,2
2007-08   801.797   100,3
2006-07   790.591    98,9
2005-06   805.783   100,8
2003-04   794.388    99,4
2002-03   792.333    99,0
2001-02   802.165   100,0
2000-01   802.605   100,0
1999-00   804.424   100,0
1998-99   804.105   100,0
1997-98   800.285   100,0
1996-97   791.753    99,0

Willkommen im Wells Fargo Center

Ed Snider, Präsident der Flyers, hatte schon 1988 die Idee einer neuen Arena für die Philadelphia Flyers und die Philadelphia 76ers(NBA). Der Traum wurde 1996 wahr und wir heißen Sie herzlich in der Anlage willkommen. Machen Sie sich auf den Weg in ein Erlebnis der besonderen Art.

Der Komplex wurde bei Baukosten von 206 Millionen US-Dollar von der „Comcast Spectator Group“ erbaut und wie die meisten Arenen in Nordamerika von Stararchitekt Ellerbe Becket konstruiert. Die staatliche Unterstützung beschränkte sich hauptsächlich auf die Schaffung einer ausreichenden Infrastruktur, um diese der gigantischen Anlage anzupassen. Den Besuchern stehen leider nur 6.000 Parkplätze zur Verfügung, was angesichts eines Fassungsvermögens von rund 20.000 Zuschauern als gering angesehen werden kann. Wer ein Eishockeyspiel sehen möchte, sollte sich auf Preise von US $ 22 bis US $ 70 einrichten. Das Stadion ist bei fast allen Events ausverkauft.

In diesem einmaligen Bau findet wirklich jeder Interessierte seine Träume erfüllt. Nicht nur Eishockey und Basketball sondern auch Eiskunstlauf, das sogenannte „Figure Skating“, Eisshows sowie diverse Konzerte und Wettbewerbe können hier präsentiert werden. Ganz in der Tradition des alten ‚First Union Spectrums‘, das in den letzten 30 Jahren seiner Nutzung zu der erfolgreichsten Arena der Vereinigten Staaten herangewachsen war und bis 1996 die Flyers beherbergte, lockt das Wells Fargo Center bei etwa 330 Veranstaltungen jährlich rund 3 Millionen Besucher an. Die Arena bietet fünf verschiedene Sitzkategorien, über 100 Luxus-Abteile, fast 2.000 Polstersitze und ein Nobel-Restaurant. Den Planern war nicht nur eine optimale Versorgung mit Essen wichtig – man findet hier sogar eine kleine Brauerei – sondern auch für das Auge wurde in Form von Kunst gesorgt. In den Räumen der Arena befindet sich eine Kunstwerkstatt und Vernissagen werden dort mehrmals im Jahr veranstaltet. Das Center offeriert zwei verschiedene Hallen in denen verschiedenste Stände und Ruheräume vorzufinden sind. Die ganze Anlage ist mit Aufzügen ausgestattet, damit man möglichst schnell wieder an seinen Platz kommt.

Das erste Eishockeyspiel im Wells Fargo Center fand am 31. August 1996 statt, als die USA und Kanada zu einem Spiel im Rahmen des World Team Cups aufeinandertrafen. Die gastgebende USA behielt mit 5-3 die Oberhand über Gretzky & Co. Zwei Wochen zuvor hatte Ray Charles mit einem Dank-Konzert für die Bauarbeiter und Konstrukteure den neuen Komplex offiziell eröffnet.

Anfahrtsweg zum Stadion

Anschrift:
Wells Fargo Center, 3601 South Broad Street Philadelphia, PA 19148
(215) – 465-4500
Kapazität: 19.500 Zuschauer

Auf der I-95 kommend:
Nehmen Sie von der ‚Walt Whitman‘ Brücke kommend die Ausfahrt Broad Street, fahren Sie geradeaus bis zur ersten Kreuzung mit Ampelschaltung, biegen Sie an der Ampel rechts ab. Die Straße führt direkt zum Stadion und ist mit ‚Sports Complex‘ beschildert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *