50/50 Angebot der NHL

Am gestrigen Dienstag waren die NHL und die Spielergewerkschaft NHLPA wieder zu Verhandlungen zusammen gesessen, um einen neuen Tarifvertrag (CBA) auszuhandeln. Dabei hat die Liga den Spielervertretern ein neues Angebot unterbreitet, um eine komplette Saison 2012/13 mit 82 Spieltagen zu retten. Anschließend stellte NHL-Commissioner Gary Bettman das Vertragsangebot kurz vor.

Aufgrund des neuen Angebots erhalten die Spieler und die Franchisenehmer jeweils 50 Prozent der Einnahmen. Gehälter aus laufenden Verträgen würden nicht gekürzt. Die NHL rückte damit von ihrer letzten Forderung ab, dass die Einnahmen 47/53 zu Gunsten der Arbeitgeber aufgeteilt werden und diese Aufteilung auch automatisch Auswirkung auf aktuelle Spielerkontrakte haben wird. Weitere Details, wie Maximallänge von Spielerverträgen oder Kriterien um als Free Agent zu gelten, wurden nicht bekannt gegeben.

Sollte die NHLPA den Vorschlag der NHL annehmen, könnte bereits am 2. November die Saison 2012/13 beginnen. Die bis dahin ausgefallen Partien würden in dem bereits im Sommer veröffentlichten Spielplan integriert werden.

NHLPA-Vertreter Donald Fehr sprach davon, dass sie das Angebot erst ausgiebig prüfen werden, ehe er sich darüber ein Urteil bilden kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *