Devils siegen im MSG

Patrick Elias schiebt die Scheibe an Lundqvist und Anisimov vorbei ins Tor

Eastern Conference Finale
New Jersey – NY Rangers 5-3 (3-1/0-1/2-1)
(Serie 3-2)

  • Einen Traumstart erwischten heute Nacht die New Jersey Devils im Madison Square Garden beim fünften Aufeinandertreffen mit den New York Rangers, das sie mit 5-3 Toren gewinnen konnten. Bereits nach zehn Spielminuten lagen die Devils mit 3-0 Toren in Front und hatten damit den Grundstein für ihren dritten Playoffsieg über die Rangers gelegt.
  • Der Vorsprung war aber trügerisch, denn  die gastgebenden Rangers ließen sich hiervon nicht beeindrucken, bestimmten das Spielgeschehen und konnten sogar kurz nach der zweiten Drittelpause den 3-3 Ausgleich erzielen.
  • In den letzten fünf Spielminuten waren es Ryan Carter und mit einem ‚Empty Net Goal‘ Zach Parise die wiederum die Devils, die es in den 60 Spielminuten nur auf 17 Torschüsse brachten, jubeln ließen.
  • Ilya Kovalchuk und Mark Fayne bereiteten jeweils zwei Tore der Gäste mit vor.

Übersicht der Playoffrunden

Spielstatistiken der Partien auf NHL.com/de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *